Group 13 Created with Sketch.

News

Die Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung entwickelt in Berlin ein Dokumentationszentrum zum Thema Flucht und Vertreibung weltweit. Dazu zählt die Geschichte von Millionen Deutschen am Ende des Zweiten Weltkriegs. Heimatverlust ist eine universelle Erfahrung, auch heute sind unzählige Menschen davon betroffen. In diesem Kontext bietet die Stiftung künftig mit Ausstellungen, Veranstaltungen und Recherchemöglichkeiten ein Forum für historisches Lernen.

Die Stiftung wünscht ein glückliches Jahr 2017

Zu den Feiertagen präsentiert die Stiftung die Geschichte der Warthaer Pfefferkuchen und die Initiative des jungen Lokalhistorikers Tomasz Karamon aus Bardo (Niederschlesien). Zwei Jahre lang suchte er zusammen mit Mateusz Gnaczy, ebenfalls Heimatforscher, nach dem geheimen Rezept für Warthaer Pfefferkuchen. Detektivische Nachforschungen führten sie zur Tochter eines der letzten Warthaer Pfefferkuchenmeisterbäcker.

mehr
nach oben